Auf der Suche nach einem DTP-Programm

Lange, lange habe ich gesucht – und leider musste ich die Suche aufgeben…
Für ein Mitteilungsblatt, dass ich in meinen Windowszeiten noch mit dem „MS Publisher“ erstellt hatte, machte ich mich auf die Suche nach einem Ersatz.
Doch leider erwies sich das als ein schwieriges Unterfangen.

In Ubuntu ist die Anwendung „Scribus “ eingerichtet. Diese Anwendung ist meiner Meinung nach zu umständlich.
Ich will nicht jeden Text, den ich auf dem Papier platzieren will, nicht zuerst eine entsprechende Textdatei erstellen und diese dann in Scribus einzufügen. Das ist doch etwas umständlich. Oder vielleicht habe ich dieses System etwas falsch verstanden.

Dann bin ich auf Passepartout gestossen. Das konnte ich irgendwie nicht installieren. Keine Ahnung wieso.

Bei heiseonline.de bin ich dann auf Pagestream aufmerksam geworden. Dieses Programm wäre genau das, was ich suche. Leider hat es einige Haken: Es gibt nur eine Demoversion (kein Speichern möglich) und das Programm in der Vollversion kostet ab US$ 50. Ich dachte noch, Ubuntu-Programme seien gratis… Na ja, ich versteh ja, dass auch die Firmen nicht alles gratis machen.

Nun habe ich mich entschlossen, auf meinem anderen Laptop den MS Publisher zu installieren und noch die letzten drei Ausgaben dort zu erstellen.

Lange Suche – kein Erfolg…