actHIVite: die ersten Gelder sind unterwegs

Die ersten actHIVite-Gelder sind gesprochen. Die St.Galler Jugendgruppe expect erhält insgsamt 6000 Franken für ihr Projekt packs. Die Loge70 erhält einen Motivierungsbeitrag von 1000 für eine Praventions-Webseite für die SM- und Fetisch-Szene.

Unter der Adresse www.packs.ch hat expect eine informative und ansprechende Coming-out-Seite ins Netz gestellt. In einem nächsten Schritt wird die Seite in den Ostschweizer Kantonen beworben. Das Fetisch-Projekt der Loge70 muss sich nur deshalb mit einem Motivationsbeitrag begnügen, weil die benötigten Mittel im Rahmen des Programms MSM der AHS zur Verfügung gestellt werden können.

ActHIVite ist ein vom Bundesamt für Gesundheit finanzierter und von PINK CROSS verwalteter Fonds für clevere, kleine Präventionsprojekte mit schwulem Zielpublikum. Insbesondere regionale Gruppen (wie expect St.Gallen) oder spezialieserte Gruppen (wie Loge) erhalten mit actHIVite eine unbürokratische Finanzierungsmöglichkeit für Präventionsprojekte.

Alle nötigen Infos sowie die Gesuchsformulare finden sich auf www.pinkcross.ch. Beurteilt werden die Gesuche von je einem Vertreter der Aids-Hilfe Schweiz (AHS), des BAG und von PINK CROSS.

Kontakt: moel.volken@pinkcross.ch 031 372 33

PINK CROSS – das schwule Netzwerk.