Projekt homophobe Gewalt und Gay Fairplay

Gewalt gegen Schwule nimmt zu. Alarmierende Medungen erreichen uns aus Zürich, aus der Ostschweiz, aus Bern und erst heute aus Zug – und dann gabs auch diesen brutalen Vorfall im Basler Schützenmattpark vom 16/17. Juni. Das Opfer ist immer noch nicht bei Bewusstsein. 

Auch wenn wir über die Grenzen schauen, müssen wir feststellen: homophobe Gewalt ist im kommen.

PINK CROSS möchte mit einer Doppelaktion zwei Sachen erreichen.
– dass Schwule homophobe Gewalt, Übergriffe, Attatacken und ähnliches PINK CROSS melden und bei der Polizei Anzeige erstatten.
– Unter dem Titel Gay Fairplay Schwule zu einem sensibleren Verhalten im öffentlichen Raum animieren.

Wir suchen die Männer, die bereit sind, an diesem Projekt mitzudenken und mitzuarbeiten.
Mail an office@pinkcross.ch


PINK CROSS