Ohne Virus keine Ansteckung

Auch wenn ein Partner HIV-positiv ist und der andere nicht, können Paare unter bestimmten Bedingungen auf den Gummi verzichten. Dies schreibt Pietero Vernazza, Präsident der eidgenössischen Kommission für Aidsfrage EKAF in der Schweizerischen Ärzte-Zeitung.

Bei HIV-positiven Menschen, die konsequent antiretrovirale Medikamente einnehmen, kann man im Blut kein aktives Virus mehr nachweisen. Das Virus verschwindet ebenfalls aus den Sexualsekreten. Paare, in denen ein Partner Seropositiv ist, der andere aber nicht, können deshalb innerhalb der Partnerschaft unter Umständen auf die Saver Sex-Regeln und namentlich auf das Kondom verzichten. Bedingungen: eine stabile HIV-Therapie, kein Virus im Blut nachweisbar, keine Geschlechtskrankheiten.

Insgesamt bleibt die Präventionsbotschaft aber wie sie ist: 1. keine Penetration ohne Kondom; 2. kein Sperma in den Mund. Gerade die Erkenntnisse über die Primo-Infektion, welche zur neuen Kampagne Mission Possible geführt haben, zeigen das Risiko von Sex mit Partnern, deren Krankenblatt man nicht kennt. Start: 1. Februar.

Infos: www.missionp.ch