Schwule raus aus Gambia!

Der Präsident von Gambia, Yahya Jammes, hat Homosexuelle aufgefordert, das Land binnen 24 Stunden zu verlassen. Bei Nichtbefolgung würden "ernste Konsequenzen" zu erwarten sein.

Er warf dabei Schwule und Lesben mit Drogendealern, Dieben und anderen Kriminellen in einen Topf. Es werde massive Patrouillen geben um das "Unkraut, die schlechten Elemente der Gesellschaft" zu beseitigen. Gambia sei ein muslimisches Land und der Präsident würde Personen dieser Art niemals akzeptieren…

Quelle: GayRadio