Norwegen öffnet Ehe für Lesben und Schwule

Norwegen öffnet die Ehe für Männerpaare und Frauenpaare und hebt die Beschränkungen bei Adoption und Fortpflanzungsmedizin auf.

Der Storting, das norwegische Parlament, hat die Neuerung am Mittwoch (11. Juni) mit den Stimmen der Koalition aus Arbeiterpartei, Grünen und Zentrumspartei verabschiedet.Das Gesetz ermöglicht Männerpaaren und Frauenpaaren die Heirat. Bereits eingetragene Partnerschaften können in Ehen umgeschrieben werden. Adoption und medizinisch assistierte Fortpflanzung sind Lesben und Schwulen künftig zu den gleichen Bedingungen zugänglich wie Heterosexuellen. 

Bisher können Lesben und Schwule in Spanien, Belgien, Niederlanden und Kanada heiraten. Eingetragene Partnerschaften sind in der Mehrheit der übrigen europäischen Staaten möglich. Partnerschaftslösungen kennen auch Südafrika und Israel.

Quelle: Newsletter Pink Cross, SDA/ATS / www.20min.ch