Neuer Mister Gay ist gehörlos

Der neue Mister Gay 2008 - Ricco MüllerRicco Müller (23) ist der neue Mister Gay. Als er als Sieger ausgerufen wurde, konnte er es nicht hören – denn Ricco ist taub.

Bei der Mister-Gay-Wahl am Samstag im Club Alte Börse in Zürich schlug Ricco Müller acht Mitbewerber aus dem Feld. Der selbstbewusste Bündner kann es noch gar nicht richtig glauben. «Ich bin sprachlos und gespannt, was jetzt alles auf mich zukommt», erklärt er 20 Minuten via Gebärdensprachedolmetscher.

Der Assistent in einem Architekturbüro ist von Geburt an taub, fühlt sich aber nie behindert. «Bei mir ist es ja nur das Gehör», so Ricco. Doch gab es auch Momente, die ihn traurig machten. «Manchmal fühlte ich mich schon einsam, aber ich habe den Zugang zu den Menschen immer wieder gefunden.»

Als Mister Gay will er den Gehörlosen ein Vorbild sein. Ansporn dazu gab ihm auch Mister-Schweiz-Kandidat Arnaud Quarré de Champvigy (27). «Er hat eine Tür geöffnet und ich fühlte mich bereit, diesen Schritt zu machen.» Bei der Mister-Gay-Wahl teilzunehmen, war für Ricco eine tolle Erfahrung. «Ich bekam viele positive Reaktionen.» Auch sein Krönchenkollege, Mister Schweiz Stephan Weiler (24), dürfte sich freuen. «Ich habe von ihm gute Tipps bekommen», so Ricco.

Quelle: 20min.ch, mrgay.ch

Ich wünsche dem neuen Mister Gay alles Gute und viel Erfolg in seinem Amtsjahr.