Homosexualität in Indien jetzt hochoffiziell erlaubt

Seit der Kolonialzeit galt für Schwule und Lesben in dem asiatischen Land ein Verbot. Damit ist nun Schluss.

In einem historischen Urteil hat die indische Justiz das geltende Verbot von Homosexualität aufgehoben. Das Hohe Gericht in Neu Delhi legalisierte am Donnerstag gleichgeschlechtlichen Sex zwischen Erwachsenen. Die Bestimmung im indischen Strafrecht, die «widernatürlichen Geschlechtverkehr» untersagt, sei diskriminierend und verstosse deshalb gegen die Grundrechte.

Quelle: „News“ (cpm/sda), 2.7.2009