Kirche öffnet Ämter für Homosexuelle

Die Episkopalkirche in den USA hat bei einer Versammlung für die Öffnung aller Kirchenämter für Homosexuelle gestimmt. Die Vertreterversammlung von Laien und Klerikern votierte bei dem Treffen in Anaheim in Kalifornien mit grosser Mehrheit für diesen Schritt.

Es wird erwartet, dass der Beschluss vom Dienstag zu einem Konflikt mit der anglikanischen Kirchengemeinschaft führen wird, deren Teil sie ist. Die Anglikaner sind in der Frage der Bischofsweihe Homosexueller gespalten.

Im vergangenen Jahr hatte das geistliche Oberhaupt der Anglikaner, der Erzbischof von Canterbury, Rowan Williams, dazu aufgerufen, bis auf weiteres keine Schwulen mehr zu Bischöfen zu weihen. Williams hatte die Versammlung in Anaheim bei der Eröffnung in der vergangenen Woche besucht und erklärt, er bete darum, dass keine Entscheidungen getroffen würden, «die uns weiter auseinander treiben könnten».

(ap), 20min