Duzen im Internet

E. S. schreibt mir via Kontaktformular und ärgert sich darüber, dass ich auf meiner Webseite die Inhalte in der „Du-Form“ schreibe.

„Wie kommen Sie dazu die User im Internet mit „Du“ anzusprechen? Sind wir miteinader zur Schule gegangen? Sie sind nicht der Einzige mit dieser Unart.
Die einzige Konsequenz: Keinen Kontakt aufnehmen oder ihn abbrechen.
Mit freundlichen Grüssen
E.S.
PS Bitte kein Mail senden, wenn doch, wird dieses zu den übrigen Spams geschickt.“

Leider kann ich ihm nicht per E-Mail antworten, da – obwohl er freundlicherweise seine E-Mailadresse angegeben hat – meine Antwort nicht einmal ansehen wird und sie gleich in den Spamordner verschiebt…

Deshalb meine Antwort hier auf meiner (wohlgemerkt privaten) Webseite:

Sehr geehrter Herr E. S.

Ich freue mich sehr, dass Ihnen meine Webseite wohl weiter geholfen hat. Irgendetwas haben Sie wohl gesucht und wurden von einer Suchmaschine auf meine Webseite umgeleitet. Bei der Unmenge an Seiten kamen Sie wohl kaum direkt zu meinem Webangebot (wir gingen ja nicht gemeinsam zur Schule).

  • Grundsätzlich ist es jedermann frei gestellt, wie er seine Webseite gestalten will. Meine Webseite ist eine private Seite und ich kann sie gestalten, wie ich will. Ich muss mich deshalb nicht an irgendwelche Vorschriften halten – und das ist ja das Schöne am Ganzen.
  • Wenn sich jemand daran stört, dass eine Webseite nicht in der „Sie-Form“ gestaltet ist, ist das in meinen Augen sein Problem. Er oder sie findet sicherlich auf einer anderen Webseite eine Antwort auf seine oder ihre Fragen.
  • Mit meiner Webseite verfolge ich das Ziel, meine Erfahrungen mit PC, Internet aber auch im privaten Bereich anderen Menschen mitzuteilen.
    Dinge, über die ich schreibe und die ich sehr wohl abschätzen kann, was ich veröffentlichen will. Mich freut es, wenn ich Rückmeldungen von Menschen erhalte, die wegen eines meiner Beiträge (oder mehreren Beiträgen) eine Lösung für ein Problem gefunden haben.
    Das ist grundsätzlich mein Ziel, dass ich mit meiner Webseite in der Du-Form verfolge.

Ich hoffe, dass ich Ihnen, Herr E. S. weiterhelfen konnte – sollte dem nicht so sein, vielleicht haben Sie auf einer anderen Webseite eine Lösung gefunden? Und vielleicht war die Lösung ja für Sie ansprechender geschrieben.

Ihnen wünsche ich weiterhin viel Spass im Internet – und allen anderen Lesern und Besucherinnen meiner Webseite wünsche ich viel Spass beim Surfen!
Bis bald – Ciao zämä!

Christoph Janser