Gratis Newsserver

DichterGrundsätzlich kannst du deine Newsgruppen bei deinem Provider abholen. Meist lautet die Adresse dann „news.provider.tld“.
Allerdings haben einige Provider so schlecht gewartete Server, dass man nach Alternativen suchen muss.

Es gibt ein paar Gratis-Newsserver im Web:

news.cis.dfn.de Der Beste Tipp! Hole meine News nur über diesen Server. Fast alle Gruppen vorhanden. (Gratisregistration erforderlich.) Infos
www.newsgate.ch/ch/ Online-Gateway für Newsgroups (hier ch-Gruppen) Lesen
news.bbb.ch Telekommunikationsnews Infos
news.swissnex.ch Eigene Foren (Gratisregistration erforderlich.) Infos

Hamster

DichterHamster ist ein lokaler Mail- und Newsserver für Windows-Plattformen.
Diese Freeware richtet sich an alle, die komfortabel Mail und News mit einem einzigen Programm verwalten wollen.
Der Hamster sammelt Mail und News von mehreren Servern ein und stellt sie zusammen lokal zum Abholen per Client (Mailreader/Newsreader) bereit.
Ideal ist er somit für Netzwerke, da mehrere Benutzer eingerichtet werden können, die auf den Hamster zugreifen können und der Datenbestand bei News nur einmal vorhanden sein muss.
Oder aber auch für Leute, die mehrere News-Accounts abfragen wollen.

Ich persönlich verwende den Hamster deshalb, weil ich mehrere Newsaccounts abfragen und all diese dann bequem mit dem Agent unter einer Oberfläche durchsehen kann.

Alles zum „Hamster“
Um das Rad nicht nochmals neu zu erfinden, stelle ich dir hier einen Super-Link vor, in dem du alles über den Hamster herausfinden kannst:
http://hamster.volker-gringmuth.de/

Bibliographie

DichterHier findest du Forenvorschläge, Links und PDF-Files zum Download.

PDF-Files
„Newsgroups lesen mit Agent/FreeAgent“, (229 kB)
„Kennen Sie die Newsgroups?“, (33 kB)

Forenvorschläge

de.newusers.questions Fragen rund ums Usenet
de.newusers.infos Fragen rund ums Usenet
de.answers FAQ zum Usenet
ch.* Schweizer Foren
bbb.* Alles rund um Telekommunikation (Berne Byte Bears)
de.* Deutschsprachige Foren (meist aus Deutschland)
de.comm.infosystems.www.* FAQ rund um das WWW (HTML, CGI, Internet, etc.)
alt.ascii-art Aus einfachen Zeichen Kunst entwickeln (englisch, braucht spezielle Einstellung im Reader: Schriftart „Courier“)
ch.comp Forum rund um Computer
ch.comp.os.ms-windows Alles rund um Windows 95/98/2000/NT
ch.talk Quatschen, Politisieren, nicht immer ganz Ernsthaftes

Links
Deja-News: http://www.deja.com/
Download Agent: http://www.forteinc.com
FAQ zu Outlook im Netz: http://home.pages.de/~msinfaq/
Hilfreiches zum Thema „Quoten“: http://learn.to/quote

Login

Wie komme ich nun ins Usenet?
Am einfachsten gehts mit dem Programm „Agent“ (Link siehe Linkliste)

Nötige Angaben
Für die Einrichtung benötigst du die folgenden Angaben:

  1. Newsserveradresse: Adresse, wo du die Texte herunterlädst (Format: „news.provider.ch“);
  2. SMTP-Server: Adresse, über die du Texte ins Usenet hochlädst (Format: „smtp.provider.ch“);
  3. E-Mailadresse: Unter dieser Adresse bist du für die Usenet-Leser erreichbar (Tipp: Lege dir eine Zweitadresse zu z.B. bei GMX oder Hotmail);
  4. POP3-Account: Falls du deine Mails ebenfalls mit einem dieser Programme bearbeiten willst, brauchst du noch diese Angabe (Format: „pop.provider.ch“).

Netiquette

KindNoch einige Punkte zur Netiquette:

  1. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!
  2. Erst lesen, dann denken. Noch einmal lesen, noch einmal denken. Und dann erst posten!
  3. Teile etwas Neues mit!
  4. Deine Artikel sprechen für dich – Sei stolz auf sie!
  5. Nimm dir Zeit, wenn du einen Artikel schreibst!
  6. Vernachlässige nicht die Aufmachung deines Artikels!
  7. Achte auf die „Subject:“-Zeile! Beschreibe mit maximal 40 Zeichen deinen Text so, dass man auf ihn aufmerksam wird!
  8. Denke an die Leserschaft!
  9. Vorsicht mit Humor, Ironie und Sarkasmus!
  10. Kürze zitierten Text auf das notwendige Minimum!
  11. Benutze E-Mail für persönliche Antworten, die nicht jedermann lesen muss.
  12. Gib eine Sammlung deiner Erkenntnisse an das Netz weiter! Bei ins Usenet gestellten Fragen sind die anderen Leser auch an den Antworten interessiert. Schreibe gekürzte Zusammenfassungen.
  13. Achte auf die gesetzlichen Regelungen!
  14. Benütze deinen wirklichen Namen, kein Pseudonym!
  15. Vorsicht mit Kommerziellem!
  16. „Du“ oder „Sie“? Es gilt, „Wer selbst siezt, will gesiezt werden. Wer duzt, will selbst geduzt werden“.

Sei bereits jetzt schon gewarnt: ;o)
Hältst du dich nicht an die Regeln, folgt meist umgehend ein entsprechender Kommentar!
Und setzt du deine Regelwidrigkeiten fort, so wirst du mit der „grössten Strafe“ – dem „Plonk“ – gebüsst: Du wirst ignoriert oder landen gleich im Killfile!

Regeln

DichterWichtig ist insbesondere:

  1. Richtige und gültige Mail-Adresse, Vor- und Zuname (Tipp: lege dir eine Zweitadresse zu z.B. bei GMX oder Hotmail);
  2. Nur Text, keine Binärfiles (ausser in binaries- und dateien-Gruppen);
  3. Keine Attachments, kein HTML, keine Visitenkarten;
  4. Kurze Zeilen (Return-Taste nach längstens 72 Zeichen);
  5. Kurze Signatur (höchstens 4 Zeilen).

Ausprobieren
Wenn du ausprobieren willst, wie das Absenden funktioniert, benütze bitte eine der Testgruppen ch.test, at.test, de.test, alt.test oder misc.test. Dann bekommst du automatisch die Testergebnisse in deine Mailbox, ohne andere Menschen damit zu belästigen.

Für Fragen, welche Newsgruppe sich für ein bestimmtes Thema eignet, benütze den den WWW-Server von DejaNews auf http://www.dejanews.com/.

In den Anfänger-Newsgruppen „news.newusers.questions“ und „de.newusers.questions“ werden „dumme Fragen“ und typische Anfängerfehler weitgehend toleriert.
In allen anderen Newsgruppen solltest du aber erst dann aktiv teilnehmen, wenn du bereits genügend Erfahrungen gesammelt hast und wenn du dich mit den Regeln und Konventionen der Usenet-Etiquette („Netiquette“) und mit dem Stil der jeweiligen Newsgruppe vertraut gemacht hast.

Sei willkommen als freundliches und hilfreiches Mitglied in der weltweiten Usenet-Gemeinschaft!

Anmerkungen
Als ich neu ins Usenet „einstieg“ und alle diese Regeln durchlas, war ich vorerst etwas frustriert.
Kleiner Tipp: Installiere dir zuerst deinen Newsreader und abonniere ein paar Foren. Lies zuerst einfach mal mit. Du merkst schnell, wie der Umgang in dieser Gruppe ist.
Hast du dann gemerkt, wie „der Hase läuft“, dann fang auch an zu posten.

Was soll ich lesen?

Du kannst mit deinem Newsreader-Programm alle Newsgruppen lesen, die auf deinem News-Server gespeichert sind, also auf dem Server deiner Uni oder deines Internet-Providers.
In den Newsgruppen de.newusers.questions und news.newusers.questions findest du Antworten auf viele typische Anfängerfragen.
In den Newsgruppen „de.newusers.infos“ und news.announce.newusers findest du viele nützliche Hinweise und wichtige Regeln für alle Usenet-Teilnehmer. In den Newsgruppen news.answers und „de.answers“ findet sich eine umfangreiche Sammlung der besten Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen („FAQ“ = frequently asked questions) für viele verschiedene Themenbereiche. Auf dieses Expertenwissen kannst du auch mit WWW oder FTP zugreifen.

Was darf ich senden?
An das Usenet senden bedeutet so viel wie weltweit publizieren. Alles, was du an eine Newsgruppe sendest, wird an Tausende Usenet-Computer in aller Welt verteilt und kann von Millionen Menschen gelesen werden.
Du darfst nur dann an das Usenet senden, wenn du eine gültige E-Mailadresse besitzt und wenn dein Newsreader-Programm richtig dafür eingerichtet ist. Viele Newsreader-Programme und in Webbrowser oder Office-Produkte integrierte Programme (wie z.B. Netscape und Outlook-Express) sind standardmässig noch nicht richtig konfiguriert, sondern du musst die Konfiguration richtig eintragen, bevor du aktiv im Usenet teilnimmst.

Wer oder was ist das Usenet?

Die „Usenet News“ sind eine Gemeinschaft von Millionen Menschen in aller Welt, die das Internet und andere Computerverbindungen dazu benützen, um über viele verschiedene Themen zu diskutieren, Fragen zu stellen, Fragen zu beantworten, Informationen weiter zu geben und bei Problemen zu helfen. Die Gesamtheit der Tag für Tag über das Usenet verteilten Informationen umfasst mehrere Gigabyte pro Woche.
Um diese Fülle von Informationen in den Griff zu bekommen, ist das Usenet in mehrere tausend „Newsgruppen“ (Foren) eingeteilt, für jedes Thema eine eigene. Es gibt weltweite Newsgruppen, in denen die Kommunikation auf Englisch erfolgt, und regionale Newsgruppen in der jeweiligen Landessprache.

Die wichtigsten weltweiten Newsgruppen-Hierarchien sind:
comp.* und gnu.* für Computer und EDV,
news.* für Usenet News,
sci.* für Naturwissenschaften und Technik,
humanities.* für Geisteswissenschaften,
soc.* und talk.* für soziale und persönliche Kontakte,
rec.* für Unterhaltung (recreation),
misc.* und alt.* für sonstige Themen.

Als Beispiele für regionale und nicht-englische Newsgruppen-Hierarchien sind ch.* für schweiz-spezifische Informationen, und de.* für deutsch-sprachige Informationen.
Nicht alle Newsgruppen sind auf allen News-Servern verfügbar.