Bali 6.-17.10.2014

DSCF8206Der fast 6-stündige Flug von Zürich nach Doha (Katar) war sehr angenehm im neuen Dreamliner von Boeing. Spannende Lichtfarben im Innern des Flugzeugs.
In Doha machten wir es uns in der „ORYX-Lounge“ bequem; hatten wir doch unseren Anschlussflug erst in 8 Stunden. Die 40US$ lohnten sich auf alle Fälle: angenehme Athmosphäre, feines Essen, gratis Getränke und sogar eine erfrischende Dusche war inbegriffen.

Weiterlesen Bali 6.-17.10.2014

Namibia, 7.-22.3.14

unsere Reiseroute
unsere Reiseroute

Am 7.3.14 um 17 Uhr gings los. Christel, Pädi und ich machten uns auf ins Abenteuer „Namibia“ auf.
Nach dem Check-in in Zürich hatten wir noch genügend Zeit, um uns beim Nachtessen, Shopping und Prosecco einzustimmen.
Mit der Swiss hoben wir um 22.45 Uhr dann ab nach Johannesburg.
Der 10-stündige Flug verging buchstäblich wie im Fluge. Der Flug war nicht ausgebucht und so konnte jeder von uns mit 2 Sitzplätzen vorlieb nehmen. So gut habe ich in einem Flug schon lange nicht mehr geschlafen!

Weiterlesen Namibia, 7.-22.3.14

Smartspider 2014

Smartspider 2014Heute, 25.1.14, habe ich mein Smartvote-Profil aktualisiert.

Dabei resultierte der nebenstehende Spider (Klick für Vergrösserung).

Bin gespannt auf die Wahlen vom 30. März 2014.
Gleichzeitig lade ich alle Webseiten-Besucher aus dem Kanton Bern, wählen zu gehen.

Willst du wissen, wer dir politisch nahesteht? Das kannst du via Smartvote relativ einfach rausfinden.

 

Neues Layout für meine Webseite

Nachdem bei meinem Template für meine Webseite ein Code nicht mehr funktionierte und eine blöde Fehlermeldung ausgab und das alte Layout auch langsam in die Jahre gekommen ist, habe ich mich entschlossen, für meine Webseite ein neues Layout einzurichten.

Bei joomlaos.de habe ich gestöbert und mich für dieses Template entschieden.

Ebenfalls habe ich die Menuestruktur etwas angepasst und eine neue „Ablage“ eingerichtet.

Südsee Reise 17.-31.10.13

Müde kamen wir in Papeete an
Müde kamen wir in Papeete an

Nach einem langen Flug (21 Stunden) via Paris und Los Angeles kamen wir in Papeete (ausgesprochen „Pappe Ete“) am 18.10. um 05.30 Uhr an. Die Begrüssung am Flughafen fand traditionell mit einem fein duftenden Blumenumhang statt.
Transfer ins Hotel „Manava“, ein sehr gemütliches Hotel mit einem schönen Pool. Da das Zimmer aber noch nicht bereit stand, legten wir uns auf die Liegestühle des Hotels und genossen den Sonnenaufgang.
„Ankommen“ mit lesen und immer wieder einschlafen (Jetlag).
Zubettgehzeit: 20.30 Uhr…

Sa, 19.10.13
Ausflug in den Nationalpark der Insel. Um 9 Uhr holte uns Fabien ab und los gings mit dem Jeep durch Papeete und dann in den Nationalpark. Fabien zeigte uns die schöne Pflanzenwelt und die Bergwelt. Holprige Wege führten dann zu einem wunderschönen Wasserfall – hier durfte natürlich ein Bad im erfrischenden Wasser nicht fehlen! Anschliessend machten wir Mittagsrast in einem Restaurant mit einem wunderschönem Ausblick.
Zurück gings dann den gleichen Weg, da die Strasse wegen Fahrrechtsstreitigkeiten geschlossen war.

Weiterlesen Südsee Reise 17.-31.10.13

Ausspannen in Bever 3.-10.8.13

Morteratsch-Gletscher
Morteratsch-Gletscher

Einfach mal ausspannen – herrlich.

Am 3. August fuhren wir ins Engadin. Erst übernachteten wir im Hotel „Spinas“ und genossen absolute Ruhe!
Nach einer Kutschenfahrt am Sonntag nach Bever fuhren wir nach Samedan ins Hotel Quadratscha und genossen die Sonne im schönen Garten des Hotels.

Dann holte uns meine Schwester Susanne ab und wir schlugen unsere Zelte bei Familie Reisinger auf.
Am Dienstag machten wir eine Wanderung zum Morteratsch-Gletscher. Sehr eindrücklich, in welch kurzer Zeit sich der Gletscher zurückbildetete. An der Gletscherzunge angekommen wanderten wir zurück zum Restaurant, genossen einen feinen Zmittag und wanderten nach Pontresina weiter. Der Weg führte uns durch schöne Waldstücke.

Die nächsten Tage spielte das Wetter nicht mehr so mit. Deshalb machten wir uns auf den Weg nach Scuol und genossen das römisch-irische Bad.
Dann war noch faulenzen angesagt, unterbrochen vom Besuch eines Marktes, baden in einem See und einfach mal ein Glace essen…

Susanne danken wir nochmals recht herzlich für die Gastfreundschaft.

Laienforum 2013 in Berlin-Birkenwerden

Birkenwerder

Birkenwerder? Noch nie gehört?
Ich hörte von diesem Ort bei der Ausschreibung zum diesjährigen Laienforum der Altkatholischen Kirchen.

Birkenwerder grenzt an Berlin. Und Berlin ist natürlich immer eine Reise wert.

Vom 13.8. bis zum 18.8.13 fuhr ich nach Birkenwerder – oder besser gesagt, ich flog natürlich von Belp aus direkt nach Berlin mit Skywork.

Die ersten beiden Tage in Berlin hatte ich für mich. Besuchte diverse Hotspots von Berlin. Eine spannende Führung möchte ich aber doch noch erwähnen: „Berliner Unterwelten“. Hier werden den Besuchern die Zivilschutzbunker der Stadt gezeigt. Viele Zeitzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg konnten wir Besucher erleben. Eine Führung lohnt sich auf alle Fälle.

Vom Mittwoch an war dann Laienforum angesagt. Es war sehr schön, die bekannten und neuen Gesichter wieder zu sehen. Es war ein spannendes Zusammensein. Ich freu mich schon auf 2015 – dann wird das Laienforum in der Schweiz stattfinden.

Links:

Dresden 20.-21.7.13

Frauenkirche Dresden

Mit dem Schlafwagen der Firma City Night Line fuhren wir am Freitag Abend los in Basel und kamen am Samstag Morgen um 9 Uhr (etwas verspätet) in Dresden an.

Nach dem einchecken im „Radisson Blu Gewandhaus“ (welches uns bereits ein Zimmer zur Verfügung stellen konnte), machten wir uns auf den Weg, die Stadt zu besichtigen.

Rund um den Theaterplatz gibt es in der sehr kunsthistorischen Stadt viel zu entdecken: Frauenkirche, Semperoper, Zwinger und vieles mehr. Besonders beeindruckte uns die Frauenkirche. Nach dem Aufstieg in den Kirchturm genossen wir den Rundumblick über Dresden.

Den Sonntag verbrachten wir im Hygiene-Museum Dresden. Das Museum bot einen sehr spannenden Einblick in die Geschichte des menschlichen Körpers.

Am Sonntag fuhren wir dann wieder um 21 Uhr mit dem CNL retour nach Bern.