G’ day – «Down under»; unsere Reise von Perth nach Darwin

Vom 7.10. bis 3.11.2018 erkundeten Patrick und ich die Westküste Australiens. Die Vorfreude war gross, bereits im Januar buchte Patrick den Flug zu günstigen Konditionen.

Morgenstimmung im Kakadu National Park (Yellow River)

Dann – am 7. Oktober – ging es endlich los. Zuerst fuhren wir mit dem Zug von Bern nach Mailand. Hier kam bereits eine erste grosse Herausforderung: Patrick hatte recherchiert, dass der «Malpensa Express Train» uns zum Flughafen führen würde. Dem war auch so, aber – woher kriegen wir ein Billett? Man muss schon zuerst darauf kommen, dass man im überlaufenen und schlecht organisierten Bahnhof zuerst zwei Stockwerke runter muss und den richtigen Ticketautomaten finden muss, um dann ein entsprechendes Ticket lösen zu können… Die S-Bahn fuhr uns dann aber pünktlich zum Flughafen in knapp einer Stunde.

Das Abendessen und die fluglärmruhige Nacht im Hotel «Idea» (gut gelegen und günstig) bereitete uns bestens vor für den angenehmen Flug via Wien und Hongkong nach Perth. Die fast 24 Stunden Reisezeit sind in der Business Class und den entsprechenden Lounges wunderbar zu bewältigen; und dass man am Platz persönlich mit seinem Namen angesprochen wird, ist auch sehr angenehm.

Weiterlesen G’ day – «Down under»; unsere Reise von Perth nach Darwin

Lissabon mit Freunden aus der BFH-Zeit, 19.-23.09.2018

Mit dem Elektro-Tuk-Tuk unterwegs

Mit meinen Freund*_innen Beatrice, Heiner, Petra und Andy fuhr ich für ein verlängertes Wochenende nach Lissabon.

Feines Essen, Spass, Stadtbesichtigung, etwas Shopping und ein Ausflug nach Cascais mit dem Velo waren angesagt.

Beeindruckend sind die schönen Plätze und – was mich besonders erstaunte – dass es doch viele Hügel hat in der Stadt… 😉

Die Stadt Lissabon hat einiges zu bieten. Ein Besuch ist es auf alle Fälle wert!

Weiterlesen Lissabon mit Freunden aus der BFH-Zeit, 19.-23.09.2018

Gran Canaria (19.-29.04.2018)

Prost
Prost!

Vom 19.-29.4.18 waren wir auf Gran Canaria zum Ausspannen.

Das Wetter war durchzogen – in der ersten Woche meist bedeckt, in der zweiten mehrheitlich sonnig. Leider ging immer ein bisiger Wind, der einen durchaus frösteln liess.

Wir übernachteten wieder im Hotel NAYRA. Die sehr gute Unterkunft liegt sehr zentral.

Ein guter Ort um wieder einmal Krimis und Romane zu lesen.

Punta Cana 18.-30.12.2017

unser Hotel "Secrets Cap Cana"
Unser Hotel: „Secrets Cap Cana“

„Einfach mal die Seele baumeln lassen“ war das Ziel dieser Reise in die Dominikanische Republik.
Am Ziel angekommen empfing uns eine riesige Anlage mit grosser Poolanlage und direktem Zugang zum Meer. Die Zimmer sind super gepflegt.
Und das Beste: alles inklusive! 😉

Wir hatten Zeit, unsere neuen Tolinos auszuprobieren – setzten uns an den Pool und Beach und genossen die Ruhe, die Sonne und das feine Essen.

Jeden Tag zeigte sich auch unser „Mister Crepes“ mit Namen „Ebenson“ und bereitete uns feine Crepes zu. Am besten schmeckte mir „Nutella mit Banane“. 😉

Speziell war auch, Weihnachten unter Palmen zu feiern. Das Hotel feierte mit uns mit einem wunderbaren Buffet: Köstlichkeiten, soweit das Auge reicht.

Weiterlesen Punta Cana 18.-30.12.2017

Simons 50. Geburtstag – gefeiert im Elsass

Simon noch als 49-jähriger Bursche 😉

50 Jahre jung wurde Simon am 25.7. – eingeladen hat er ins schöne Elsass in die „Alte Mühle“ in Ingwiller. Eingeladen hatte Simon 13 enge Freunde und Freundinnen um seinen Geburtstag in ungezwungener Art zu feiern.

Und das taten wir auch: Nach der Anreise am Samstag wurden wir verwöhnt mit einem feinen, einfachen Abendessen. Am Sonntag machten wir einen Ausflug zur nahe gelegenen Burg Lichtenberg. Das Wetter war ideal für die 4-stündige Wanderung zur Burg und zurück.

Am Montag hatte Simon einen Ausflug nach Strassbourgh geplant. Mit dem Zug gings in die schöne Stadt. Hier besuchten wir die EU-Gebäude, Kirchen, Kathedralen und natürlich Shoppingcenter. Eine Gruppe machte eine Stadtrundfahrt mit dem Schiff.
Am Abend speisten wir im Restaurant „Au Petit Bois Vert“ – ein kleines Restaurant mit super Flammkuchen und feinen elsässischen Spezialitäten. Weiterlesen Simons 50. Geburtstag – gefeiert im Elsass

Umgang mit Passwörtern

Passwörter sollten niemals unverschlüsselt auf dem PC abgelegt werden oder auf dem berühmten Notizzettel am Bildschirm kleben. Wer sich Passwörter notieren will, sollte diese stattdessen auf Papier unter Verschluss halten bzw. auf dem Rechner in einer verschlüsselten Datei ablegen.

Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) gibt einige gute Hinweise für Passwörter.
Vor allem empfiehlt es das Programm Keepass (das verwende ich auch; auch auf Iphone und Android verwendbar).

Access: Fehlermeldung im Feld statt Inhalt

Heute habe ich wieder mal nach einer Lösung gesucht, diesmal aber in Access:

Aus einem Unterbericht in einem Hauptbericht möchte ich Daten beziehen, welche ich in einem Feld im Hauptbericht verwenden will.
Nun erscheint aber immer wieder – je nachdem, ob das Feld im Unterbericht befüllt ist oder nicht – die Fehlermeldung „#Fehler!“.

Weiterlesen Access: Fehlermeldung im Feld statt Inhalt